Das Peeling

Das Peeling zählt auch zu den Pflegeprodukten, die ich regelmäßig und gerne nutze – jedoch nicht zu täglich! Unsere Haut erneuert sich alle 28 Tage, indem sich neue Hautzellen bilden und gleichzeitig bestehende Hautzellen absterben. Das Peeling ist eine schonende Art, die abgestorbenen Hautschuppen abzutragen und Deine Haut frischer aussehen zu lassen. Ich nutze das Peeling das Peeling 1 x in der Woche direkt unter der Dusche. Auch wenn Du unter eingewachsenen Haaren leidest und Körperregionen waren lässt, empfehle ich Dir die Körperstellen regelmäßig zu peelen, um so Verhornungen der Haut zu reduzieren.

1. Entfernen abgestorbener Hautschuppen

Durch das Peeling werden abgestorbene Hautschuppen auf Deiner Haut entfernt.  Dadurch sieht Deine Haut frischer aus und fühlt sich glatter an.

2. Förderung der Durchblutung

 Durch das Einmassieren des Peeling wird die Durchblutung angeregt. Eine gute Durchblutung unterstützt eine optimale Versorgung der Haut, wodurch diese praller und gesünder aussieht

3. Anregung der Zellenbildung

Je nach Körnung des Peelings können kleine (nicht sichtbare) Verletzungen in der Haut entstehen, so dass diese angeregt wird, neue Zellen zu bilden und sich so zu erneuern. 

Regelmäßig, aber nicht übertreiben 

Du solltest Dich 1 x in der Woche peelen (einfach beim Duschen) und es nicht übertreiben. Tägliches Peeling zerstört die Hautbarriere und bedeutet Stress für die Hautzellen, die sich bei Schäden erneuern müssen. Falls Du eine besonders trockene Haut hast, solltest Du bei dem Peeling einen größeren Abstand wählen.